Schlagwort-Archive: Hirrlingen

Landschaftstreffen 2019 in Hirrlingen

Landschaftstreffen 2019 in Hirrlingen

Am Wochenende vom 25.-27. Januar 2018 wird die Butzenzunft Hirrlingen das Landschaftstreffen der Fasnetslandschaft Neckar-Alb ausrichten.

 

 

Festprogramm des Landschaftstreffen Neckar-Alb

Freitag, 25. Januar:

  • 20:00 Uhr   Golden Night der Showtanzgruppe der Butzenzunft Hirrlingen. Bekannte Showtanzgruppen aus Nah und Fern zeigen ihr Können gepaart mit einer besonderen Moderation und Special Guests wie DJ Wolle uvm.

Samstag, 26. Januar:

  • 17:30 Uhr   Brauchtumsvorführungen im Schlosshof
  • 19.00 Uhr  Brauchtumsvorführungen in der Eichenberghalle mit anschließender Unterhaltung durch die „Columbia Liveband“ und buntem Treiben im Narrendorf

Sonntag, 27. Januar:

  • 09:30 Uhr   Narrenmesse in der St. Martinus Kirche
  • 13:00 Uhr   Umzugsbeginn mit anschließendem Programm in der Eichenberghalle und Straßenfasnet im Narrendorf

Alle Informationen gibt es auf der speziellen Seite der Butzenzunft Hirrlingen: https://www.heimatzunft-hirrlingen.de/landschaftstreffen-2019/

Mehr auch im Flyer

Butzenzunft Hirrlingen e.V.

Butzenzunft HirrlingenMan weiß es in der ganzen Umgebung: die Hirrlinger verstehen sich aufs Feiern. Und das gilt natürlich in ganz besonderer Weise für die Fasnet. Sie beginnt hier nach alter Überlieferung an Mariä Lichtmeß – das ist der 2. Februar. Jetzt treiben sie um, die Butzen, Hexen, Butzenzutteln.

Hirrlinger ButzSo sieht er aus, der Butz: einen schwarzen Rock trägt er um die Hüfte, einen schwarz-rotkarierten um die Schulter. Dazu Langschäfter und eine Maske, aus Lindenholz geschnitzt und mit einem frischen Tannenzweig bekrönt. Seit dem 18. Jahrhundert lässt sich diese Maskentradition nachweisen. Schnell erklärt ist die Herkunft der Maskengestalt – alte Röcke gab’s in jedem Hause, und die Maske schnitzte man selbst oder fand dafür einen geübten Handwerker. Um Butz und Bräuche zu erhalten, wurde 1962 die Butzenzunft gegründet. Sie führte auch die Butzenzuttel ein, die ebenfalls eine Holzmaske trägt; damit war die Hirrlinger Fasnet auch für Frauen und Mädchen offen. Die Hexen schließlich: die ersten sah man um 1950 im Ort. Die der Zunft, die Schloßhexen, tragen weiße Bettkittel mit Schultertüchern, karierte Röcke und Schürzen, Ringelsocken und handgeflochtene Strohschuhe. Selbstverständlich sind sie mit Besen ausgestattet, und Laternen beleuchten ihr närrisches Treiben.